Unsere Geschichte - DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta e. V.

Direkt zum Seiteninhalt
Die Geschichte der DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta e. V.
Die DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta e.V. in Göttingen ist eine der zwei Fachschwesternschaften für Kinderkrankenpflege in Deutschland – neben der DRK-Heinrich-Schwesternschaft in Kiel.

Die Göttinger Rotkreuz-Schwesternschaft engagiert sich in unterschiedlichen Hilfseinsätzen des Deutschen Roten Kreuzes und arbeitet bis heute aktiv in Hilfsprojekten mit: Rotkreuzschwestern aus Göttingen waren auf dem Hospitalschiff Helgoland, im Sudan und im Erdbebengebiet der Türkei im Einsatz. Über mehrere Jahre beteiligte sich die DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta e.V. an Hilfstransporten, die rumänische Kinderheime unterstützten.

Wie alles begann

1927  Gründung der Göttinger Schwesternschaft durch den Vaterländischen Frauenverein vom Roten Kreuz als Schwesternschaft des Mutterhauses Hannover. Am Standort Göttingen lag das Hauptaugenmerk auf der Säuglingsversorgung.

Erste Leiterin der Schwesternschaft in Göttingen wurde Oberin Götz von Olenhusen. Sie bezeichnete die Säuglingskrankenschwester als den „weiblichsten aller Frauenberufe".

Zu den ersten Einsatzgebieten der Schwesternschaft Göttingen gehörte unter anderem die gesamte offene Säuglingsfürsorge der Stadt Hannover. Dort betrieb die Schwesternschaft im Cecilienheim auch die erste staatlich anerkannte Säuglingspflegeschule und stellte anderen Mutterhäusern professionell ausgebildete Säuglingsschwestern zur Verfügung.

1939   Auflösung aller selbstständigen Rotkreuz-Organisationen.

Die Schwesternschaft Göttingen wurde dem Amt für Schwesternschaften vom Deutschen Roten Kreuz in Berlin unterstellt.

1941    Göttingen bekommt ein eigenes Mutterhaus. Es ergaben sich dadurch neue Arbeitsgebiete für die DRK-Schwesternschaft: Neben der Universitäts-Kinderklinik Göttingen gestellte die Schwesternschaft Pflegepersonal an das DRK-Säuglingsheim Göttingen und Schwarmstedt, an die Gemeindepflegestationen und an das DRK-Cecilienstift.

1947   Die DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta e. V. in Göttingen wird ein gemeinnütziger und im Vereinsregister eingetragener Verein.

1988   Die DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta e. V. übernimmt die Mitglieder der DRK-Schwesternschaft Braunschweig.

2013   Die DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta e. V. baut die Sozialmedizinische Nachsorgeeinrichtung FAZIT auf.

2018   Gründung des Fördervereins für das Kinder- und Jugendhospiz Sternenlichter
 
Bis heute stellt die DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta  e. V.  einen Teil des Pflegepersonals in der Kinderklinik sowie in anderen Bereichen der Universitätsmedizin Göttingen.


Oberinnen der DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta e. V.
seit 2017
Oberin Nicole Zimmer
2011 - 2017
Oberin Ulrike Gideon
1986 - 2011
Oberin Marianne Preiß
1969 - 1986
Oberin Barbara Sarrazin
1954 - 1969
Oberin Maliese von Bechtolsheim
1927 - 1954
Oberin Else Götz von Olenhusen
Zurück zum Seiteninhalt